So gesund ist Streichfett

Was ist Streichfett? 

Streichfette sind Speisefette, die bei Zimmertemperatur fest und zugleich streichfähig sind. 

Der wesentliche Bestandteil von Streichfett ist Fett. Zu den bekanntesten Streichfetten zählen die klassische Butter und Margarine. Auch alternative Streichfette gewinnen zunehmend an Beliebtheit.  

Streichfette im Vergleich 

Butter

Die Kerrygold Butter ist ein tierisches Naturprodukt. Hergestellt aus Kuhmilch, besteht sie aus Milchfett, Wasser und Milcheiweiß. Der Milchfettanteil muss für echte Butter mindestens 80 % betragen, während der Wasseranteil 16% nicht übersteigen darf. Der Fettgehalt von Butter liegt in der Regel zwischen 80 % und 90 %.  

Vorteile 

Kerrygold Original Irische Butter ist leicht verdaulich und enthält viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. So sind beispielsweise die Vitamine A, D, E und K sowie die wertvollen Mineralstoffe Jod, Selen und Calcium enthalten. Zudem haben die in Butter enthaltenen langkettigen, ungesättigten Fettsäuren einen positiven Effekt auf den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-System. Der Gehalt an gesunden Omega-3-Fettsäuren in Butter ist umso höher, je mehr frisches Gras die Milchkühe bekommen. Unsere Kerrygold Original Irische Butter, hergestellt aus bester irischer Weidemilch, ist hier also die beste Wahl.  

Nachteile 

Neben den gesunden, ungesättigten Fettsäuren besteht Butter zu einem Großteil aus gesättigten Fettsäuren. Diese stellen zwar kein besonderes gesundheitliches Risiko dar, sind für den Körper aber auch nicht vorteilhaft. Die Behauptung, dass die enthaltenen gesättigten Fettsäuren das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes steigern, konnte bisher nicht belegt werden. Für Personen mit Herzerkrankungen oder Diabetes empfiehlt es sich dennoch, ihren Butterkonsum in Grenzen zu halten oder gänzlich auf Butter zu verzichten. Für gesunde Menschen ist der Verzehr von Butter in kleineren Mengen in der Regel aber unbedenklich.  

Margarine

Margarine ist ein industriell hergestelltes Streichfett, welches – im Gegenteil zur Butter – im Wesentlichen aus Pflanzenfetten besteht und somit in der Regel frei von tierischen Bestandteilen ist. Der Anteil pflanzlicher Fette kann dabei bis zu 100 % betragen. Typischerweise werden für die Herstellung von Margarine Rapsöl, Sonnenblumenöl, Kokosfett oder Palmfett verwendet. Der Fettgehalt von Margarine liegt – wie bei Butter – zwischen 80 % und 90 %.

Vorteile

Der große Anteil pflanzlicher Fette bewirkt einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren in der Margarine. Aus diesem Grund ist sie auch für Menschen mit einem hohen Cholesterinspiegel besonders gut geeignet. Bei der Verwendung von Rapsöl verfügt Margarine zusätzlich über einen großen Anteil an Alpha-Linolensäure, die eine entzündungshemmende Wirkung hat und förderlich für die Blutgerinnung ist. Der ebenfalls hohe Anteil gesättigter Fettsäuren bietet nicht nur weitere gesundheitliche Vorteile, sondern ist auch für die gute Streichfähigkeit von Margarine verantwortlich.

Nachteile

Wie gesund Margarine wirklich ist, richtet sich nach den pflanzlichen Fetten, die für die Herstellung genutzt wurden. Während Rapsöl und Sonnenblumenöl vielfältige gesundheitliche Vorteile bieten, ist beispielsweise Palmöl aufgrund seiner ungünstigen Fettsäureverteilung vergleichsweise ungesund und zudem aufgrund seiner negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt sehr umstritten. Hier empfiehlt es sich daher, vor dem Kauf einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen.

Alternative Streichfette

Für die Herstellung alternativer Streichfette wie Kerrygold extra wird eine Kombination aus Butter und Pflanzenöl verwendet, weshalb sie auch als Mischstreichfette bezeichnet werden. Sie vereinen den beliebten Geschmack von Butter mit den gesundheitlichen Vorteilen pflanzlicher Fette. Bei dem zugesetzten Pflanzenöl handelt es sich meist um Rapsöl. Zusätzlich können Mischstreichfette weitere Zutaten wie Buttermilch, Joghurt oder andere Milchfette enthalten.

Vorteile

Da Mischstreichfette eine deutlich gesündere Fettzusammensetzung als viele andere Streichfette bieten, haben sie auch wesentliche gesundheitliche Vorteile. Das enthaltene Rapsöl liefert beispielsweise viele wichtige mehrfach ungesättigte Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, welche sich nachweislich positiv auf die Herzgesundheit auswirken. Zudem ist der Fettgehalt von Streichfetten generell niedriger als der von Butter. Ein weiterer Vorteil von Mischstreichfetten liegt darin, dass sie – selbst frisch aus dem Kühlschrank – auch im kalten Zustand über eine ausgezeichnete Streichfähigkeit verfügen. Auch geschmacklich überzeugen Mischstreichfette, da ihr Geschmack dem von herkömmlicher Butter gleicht.

Nachteile

Bei der Herstellung einiger alternativer Streichfette werden zusätzlich zum gesunden Rapsöl beachtliche Mengen Palmfett oder Kokosfett verwendet. Der verhältnismäßig hohe Anteil ungesättigter Fettsäuren dieser beiden Fette gilt nicht nur als gesundheitlich unvorteilhaft, Palmöl steht aufgrund der negativen Auswirkungen auf Umwelt und Mensch bei den verwendeten Techniken zur Herstellung stark in der Kritik. Wir empfehlen daher, die Zutatenliste vor dem Kauf zu prüfen. Bei unseren Kerrygold extra Produkten kann man sich darauf verlassen, dass für ihre Herstellung ausschließlich wertvolles Rapsöl verwendet wird.

Welches Streichfett ist das Gesündeste?

Sowohl Butter als auch Margarine bieten gesundheitliche Vorteile, bringen aber gleichzeitig auch Nachteile mit sich. Mischstreichfette bieten daher einen idealen Kompromiss, da sie die positiven Eigenschaften von Butter und Rapsöl vereinen. Wer also weder auf den unvergleichlichen Buttergeschmack noch auf die gesundheitlichen Vorteile pflanzlicher Fette verzichten möchte, dann ist ein Mischstreichfett die beste Wahl. Solange man aber körperlich gesund ist, kann man sich bedenkenlos nach den eigenen geschmacklichen Vorlieben richten. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist dennoch in jedem Fall empfehlenswert. Aufgrund des hohen Kaloriengehalts sollte man Streichfette außerdem ohnehin nur in Maßen genießen.

Hier können die verschiedenen Varianten unserer Kerrygold extra als Kombination aus Original irischer Butter und hochwertigem Rapsöl entdeckt werden:

extra ungesalzen

Kerrygold extra vereint Original Irische Butter und wertvolles Rapsöl. Die Herstellung aus bester irischer Weidemilch sorgt dabei für die besondere Streichfähigkeit – auch direkt aus dem Kühlschrank. Im praktischen, wiederverschließbaren Becher bleibt sie dabei besonders lange frisch.

Zum Produkt

extra gesalzen

Kerrygold extra vereint Original Irische Butter und wertvolles Rapsöl. Die Herstellung aus bester irischer Weidemilch sorgt dabei für die besondere Streichfähigkeit – auch direkt aus dem Kühlschrank. Im praktischen, wiederverschließbaren Becher bleibt sie dabei besonders lange frisch.

Zum Produkt

Rezepte mit Streichfett 

Hier gibt es leckere Rezepte zu entdecken, bei denen sich Streichfette ideal einsetzen lassen: 

3,2 Sterne Bewertung
150 Min
mittel
2 Portionen
Zum Rezept
3,0 Sterne Bewertung
40 Min
mittel
2 Portionen
Zum Rezept
3,1 Sterne Bewertung
90 Min
mittel
4 Portionen
Zum Rezept

Kerrygold Newsletter

Jetzt abonnieren, um regelmäßig Neuigkeiten rund um unsere Kerrygold Produkte, Aktionen & Rezepte zu erfahren!


*Pflichtfeld, bitte ausfüllen!
Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:


Beim Surfen auf dieser Seite entstehen CO2-Emissionen. Wir gleichen dies über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus.