Drohnen Aufnahme Kerrygold Ornua Standort
07. August 2020

Nachwuchs am Start bei Ornua in Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn, 07. August 2020. Auch in diesem Jahr investiert die Ornua Deutschland GmbH mit Sitz in Neukirchen-Vluyn am unteren Niederrhein wieder kräftig in die Zukunft. Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres hat das Unternehmen, das seine irischen Molkereiprodukte unter der bekannten Marke Kerrygold vermarktet, vier neue Auszubildende in drei verschiedenen Berufen eingestellt. Insgesamt werden damit aktuell elf junge Frauen und Männer bei Ornua im Kreis Wesel ausgebildet. „Engagierte junge Menschen sind die beste Basis für die weiterhin positive Entwicklung unseres Unternehmens“, sagt Personalleiterin Ingeborg Kusch. „Für junge Menschen soll unsere Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung auch ein positives, motivierendes Signal sein. Wir bieten ihnen die Möglichkeit, bereits während Ihrer Ausbildung aktiv mit anzupacken und eigene Projekte zu übernehmen“, so Ingeborg Kusch weiter.

Gemeinsam mit Personalreferentin Laura Goergen begrüßte Kusch die neuen Auszubildenden und versprach ihnen eine umfassende, fundierte Berufsausbildung, die ihnen hervorragende berufliche Perspektiven eröffne. Jetzt liege es an jedem Einzelnen was er aus dieser Chance mache. Alina Fricke aus Neukirchen-Vluyn wird zur Maschinen- u. Anlagenführerin ausgebildet. Murat Suljkovic aus Moers steigt in die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ein. Jannis Peters aus Alpen-Menzelen und Rene Spieske aus Straelen haben beide das Ziel, sich am Ende ihrer dreijährigen Ausbildungszeit und der Prüfung bei der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer, Industriekaufleute nennen zu dürfen. „Unser Plan ist es, bei guter Leistung und entsprechendem Bedarf alle Auszubildenden ins Team zu übernehmen“, betont Laura Goergen.

Während der Ausbildungszeit steht für die Neuen im Kerrygold Team nicht nur das Erlernen von Fachwissen im Vordergrund. Auch wichtige Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit und -initiative, Kommunikationsstärke sowie methodische Kompetenzen sind feste Bestandteile der betrieblichen Ausbildung. „Bei Deutschlands Marktführer für Butter, Mischstreichfette und Cheddar, stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Unser Sortiment wird ständig erweitert und wir haben uns für die Zukunft viel vorgenommen. Dafür sind gut ausgebildete Fachkräfte unerlässlich“, sagt Ingeborg Kusch. „Sie haben bei der Wahl ihres Berufes und des Unternehmens eine gute Entscheidung getroffen, jetzt gilt es Berufspraxis zu sammeln und sich weiter zu entwickeln“, gab die Personalleiterin den jungen Leuten mit auf den Start in die Ausbildungszeit.

Zurück
Beim Surfen auf dieser Seite entstehen CO2-Emissionen. Wir gleichen dies über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus.