Cheddar Burger Challenge 2022

Kerrygold sucht Deutschlands besten Cheddar Burger!


Unsere 6 Finalist*innen der Cheddar Burger Challenge 2022


Jetzt startet die heißeste Phase unserer Cheddar Burger Challenge 2022. Aus über 200 Bewerbungen wurden die 6 besten Burger Rezepte ausgewählt. Unsere fachkundige Jury: BBQ Weltmeister und Blogger Thorsten von BBQPit, Christian Winkler, Marketing Director bei Big Green Egg sowie unsere Community und das Marketingteam von Kerrygold entscheiden, welches Burger Rezept den Titel „Bester Cheddar Burger 2022“ verdient.

G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Björn Plawer aus Tostedt

Fruityfull Cheeto Crunch

Der Fruityfull Cheeto Crunch ist mit seinem feurig-roten Topping aus Cheeto-Chips ein echter Hingucker. Und hat auch geschmacklich einiges zu bieten: leichte Schärfe des Cheeto Crunches trifft auf fruchtiges Mango-Chutney.
Zum Rezept
Zutaten:

Für das Chutney:
1 Mango
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Chilischote
Saft einer halben Limetten
5 EL Rum
3 EL Balsamico
30g brauner Zucker
Paprikapulver Salz und Pfeffer

Für den Burger:
250g Rinderhackfleisch
2 Scheiben Kerrygold Original Irischer Burger Cheddar
Etwas Kerrygold Original Irische Butter
Etwas Salat
2 Scheiben Bacon
Rezept nach Wahl für Burger Brötchen
Cheeto Chips

Zubereitung:

1. Für das Burger Brötchen
Ein Burger-Brötchen-Rezept nach Wahl zubereiten und die Brötchen statt mit Sesam mit zerbröselten Cheeto Chips bestreuen. Das gibt den roten Effekt und eine wunderbare Schärfe.

2. Für das Mango-Chutney
Eine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Die Mango in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit 30 g braunem Zucker einer kleingehackten Chilischote in die Pfanne geben, bis der Zucker karamellisiert. Anschließend mit ca. 5 EL Rum ablöschen und den Saft einer halben Limette sowie 3 EL Balsamico zugeben. Das Ganze etwas einkochen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

3. Für die Patties
Je aus 125 g Rinderhackfleisch ein Patty formen, leicht salzen und von beiden Seiten angrillen. Den Kerrygold Burger Cheddar auf das Patty legen und schmelzen lassen. Nebenbei den Bacon auf einer Plancha grillen. Das Bun aufschneiden und beide Hälften mit etwas Kerrygold Butter bestreichen. Diese dann kurz auf dem Grill anrösten. Wenn der Käse geschmolzen ist, kann der Burger zusammengestellt werden.

4. Burger stapeln
Die untere Hälfte des Brötchens mit einem Salatblatt belegen und darauf das Mango-Chutney großzügig verteilen. Anschließend das erste Burgerpatty mit dem geschmolzenen Kerrygold Burger Cheddar, zwei Scheiben Bacon und das zweite Patty auflegen und mit der oberen Brötchenhälfte bedecken.

Zurück
G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Marie Kowanda aus Oberhausen

Veggie Love

Der Veggie Love beweist, dass ein leckerer Burger kein Fleisch braucht. Mit seinen Veggie-Patties aus roten Bohnen, einem fruchtigen Mango Chutney und selbstgemachter Pfeffer-Mayo ist er ein echtes Geschmackserlebnis.
Zum Rezept
Zutaten für 4 Portionen:

Für die Buns:
200g Weizenmehl
1/4 Würfel Hefe
5g Backmalz
5g Zucker
90ml lauwarme Milch
20g Kerrygold Original Irische Butter
5g Salz
1 Packung Kerrygold Original Irischer Cheddar, herzhaft
Kerrygold Original Irischer Cheddar, gerieben

Für die Veggie-Patties:
500g rote Bohnen
60g Zwiebeln
30g zarte Haferflocken
30g Paniermehl
80g Grünkern
200ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
4 Scheiben Kerrygold Original Irischer Cheddar mit Chili

Für das Mango-Chutney:
1 reife Mango
1 Schalotte
1 Chilischote
½ Bio-Limette
2 EL braunen Zucker
1 Prise Salz

Für den Belag:
1 Handvoll Rucola

Für die Pfeffer-Mayonnaise:
1 Eigelb
2 TL Senf
½ TL Salz
2 TL Weinessig
120ml Rapsöl
12-15 gemörserte Pfefferkörner

Zubereitung:

1. Zubereitung des Buns
200 g Weizenmehl mit 1/4 Würfel Hefe und 5 g Zucker vermengen und anschließend mindestens 5 Minuten kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 8 gleich große Kugeln formen und auf ein Backblech legen.
Die Buns abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Mit etwas lauwarmer Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen (200°C) 12 bis 15 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit mit etwas Cheddar bestreuen.

2. Zubereitung des Mango-Chutneys
Eine Mango schälen, entkernen und die Hälfte des Fruchtfleisches fein würfeln. Den Rest fein pürieren, eine Schalotte schälen und fein würfeln. Eine Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken. Eine halbe Bio-Limette abspülen, Schale abreiben und Saft auspressen. 2 EL braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren, Zwiebeln und Chili hinzugeben, anrösten und mit dem Mangopüree ablöschen. Limettenabrieb, Limettensaft und Mangowürfel zugeben und ca. 5 Minuten einkochen. Anschließend mit Salz würzen.

3. Zubereitung der Pfeffer-Mayo
1 Eigelb, 2 TL Senf, 1/2 TL Salz und 2 TL Weinessig mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Nach und nach 120 ml Rapsöl hinzugeben. Anschließend mit 12 bis 15 gemörserten Pfefferkörnern abschmecken.

4. Zubereitung der Veggie-Patties
80 g Grünkern in einem Topf anrösten, mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Gemüsebrühe abgießen. Eine Zwiebel fein würfeln und mit Grünkern, 500 g roten Bohnen, 30 g zarten Haferflocken und 30 g Paniermehl vermengen und mit einer Gabel zerdrücken, bis eine weiche Masse entsteht. 4 Patties formen und grillen. Währenddessen die Cheddar-Scheiben auflegen.

5. Burger stapeln
Bununterseite mit Mango-Chutney bestreichen, anschließend Rucola und Patty auflegen. Bunoberseite mit Pfeffermayo bestreichen und auflegen.

Zurück
G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Philipp Offermann aus Hüttenberg

Surf and Turf

Feinstes Rindfleisch und frische Garnelen – der Surf and Turf verbindet Burger-Kunst mit Seafood. Getoppt mit karamellisierter Ananas ist er ein wahres Geschmackswunder und weiß mit vielen Überraschungen aufzuwarten.
Zum Rezept
Zutaten für 4 Portionen:

Für die Buns:
300g Mehl
10g Zucker
1 Ei
50g Kerrygold Original Irische Butter, flüssig
1 TL Salz
7g Trockenhefe
75ml Milch und Wasser
Lauge

Für die Patties und Garnelen:
600g Rinderhackfleisch
300g frische Garnelen
Stück Ingwer
Salz
Pfeffer
Currypulver
2 Zehen Knoblauch

Für den Burger Belag & Saucen:
1 Ananas
4 Scheiben Kerrygold Original Irischer Cheddar, herzhaft
1 Zwiebel
Raddichio
1 rote Zwiebel
BBQ Sauce
Honig-Senf Sauce
Baby Spinat
Brauner Zucker

Zubereitung:

1. Zubereitung des Buns
Als erstes das Wasser auf 50°C erhitzen und die Hefe darin auflösen. Solange umrühren, bis die Hefe komplett aufgelöst ist, dann für eine Minute ruhen lassen. Anschließend alle Zutaten in die Teig-Maschine geben und mindestens 10 bis 15 Minuten lang kneten lassen. Dies dient dazu, dass sich der Teig sehr gut bindet und nicht so viele Bläschen entstehen.
Den Teig für ca. 45 Minuten in einer Schüssel ruhen lassen. Danach in 4 Stücke teilen. Diese dann zu runden Buns formen und noch einmal 20 Minuten ruhen lassen.
Den Backofen auf 160°C vorheizen und die Buns mit Lauge bestreichen. Die Buns 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

2. Patties & Garnelen zubereiten
Ingwer in Streifen schneiden, Knoblauch pressen, 2 TL Currypulver und Öl dazu geben. Die Garnelen für ca. 2 Stunden einlegen. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in 4 gleiche Kugeln aufteilen und zur Seite stellen. Die Garnelen für 2 Minuten auf direkter Hitze beidseitig grillen. Optimalerweise wird zum Grillen eine Gusseisenplatte benutzt. Die geformten Hackfleischkugeln mit dem Burger-Smasher platt drücken und ebenfalls auf der Gusseisenplatte beidseitig für 2 Minuten medium grillen.

3. Burger Belag vorbereiten
Die Ananas schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den braunen Zucker darauf verteilen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Raddichio in dünne Streifen schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden und den Baby Spinat waschen.

4. Burger anrichten
Den Burger Bun aufschneiden und Boden mit BBQ-Sauce bestreichen. Medium gegrilltes Patty auf die Sauce legen. Eine Scheibe Cheddar auf dem noch warmen Fleisch platzieren. Ananas darauf anrichten und den Raddichio dazu geben. Auf den Käse nun den Spinat und Zwiebelringe garnieren. Zum Schluss die Garnelen darauf legen, den Deckel mit Honig-Senf Sauce bestreichen und den Burger finalisieren.

Zurück
G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Simon Schmid aus Laichingen

Black Bison Burger

Der Black Bison Burger macht etwas her: seine ungewöhnliche Farbe fällt sofort auf, dafür sorgt Tintenfisch-Tinte. Und auch geschmacklich ist er mit seinen Patties aus Bison-Fleisch und der hausgemachten Bacon-Whiskey-Jam ein echtes Erlebnis.
Zum Rezept
Zutaten für 2 Portionen:

Für die Buns:
45ml Milch
1/2 frischer Hefewürfel
18g Zucker
260g Mehl Typ 550
40g Kerrygold Original Irische Butter, weich
1 Kerrygold Original Irische Butter, weich
4g Salz
15g Sepia (Tintenfisch Tinte)

Für die Patties:
600g Bison Fleisch gewolft mit mind. 25% Fettanteil
10g Peffer
10g Salz
Etwas Muskatnuss
5g Knoblauch
2 TL Senf
1 TL Tomatenmark
1 TL Steakgewürz
Etwas frische Petersilie
2 Scheiben Kerrygold Original Irischer Burger Cheddar

Für die Bacon Whiskey Jam:
250g Bacon in groben Würfeln
100g Schalotten
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
20g geräuchertes Paprikapulver
1/2 TL Pfeffer
1 EL Sriracha Chilisauce
100ml Whisky (z.B. Jack Daniels)
50ml Ahornsirup
50ml Balsamico-Essig
100g braunen Zucker

Für das Burger Topping:
50g Rotkohl
1 Bund Pak Choi
Zwiebelringe
Etwas Honigsenf
4 TL Bacon Whiskey Jam

Zubereitung:

1. Für die Burger Buns
150 ml lauwames Wasser und 45 ml Milch in eine Schüssel gießen. Anschließend 18 g Zucker und einen halben Hefewürfel hinzugeben und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Nun 260 g Mehl, 40 g weiche Kerrygold Butter, ein Ei und 4 g Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten und 15 g Tintenfischtinte (Sepia) hinzufügen.
Nun pro Bun ca. 80 bis 90 g Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer gleichmäßigen Kugel formen, anschließend auf Backpapier zu Scheiben mit ca. 8 bis 9 cm Durchmesser plattdrücken und nochmals ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Die Brötchen nun mit einer Mischung aus Milch und Ei bestreichen und mit Haferflocken bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 bis 20 Minuten backen.

2. Für die Bacon Whiskey Jam
Den Bacon in ca. 1 cm kleine Stücke schneiden, in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett auslassen und anschließend in ein Sieb abschütten. Dabei das Fett in einem Topf auffangen. Eine Gemüsezwiebel und 100 g Schalotten würfeln und in ca. 2 bis 3 El des Bacon-Fetts anbraten und 2 gepresste Knoblauchzehen hinzugeben. Anschließend mit 20 g geräuchtertem Paprikapulver, 1 EL Sriracha-Chilisoße und 1/2 TL Pfeffer verrühren. 50 ml Ahornsirup und 100 ml Whiskey hinzugeben und mit maximaler Hitze für ca. 3 Minuten kochen. Anschließend 50 ml Balsamico-Essig und 100 g braunen Zucker hinzugeben und einkochen lassen. Jetzt den Bacon in die Pfanne geben und die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Je nach gewünschter Konsistenz für ca. 5 bis 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen.

3. Für das Burgerpatty
600 g gewolftes Bisonfleisch (mind. 25% Fettanteil), 10 g Pfeffer, 10 g Salz, etwas Muskatnuss, 5 g Knoblauch, 2 TL Senf, 1 TL Tomatenmark und 1 TL Steakgewürz vermengen und mit einer Burgerpresse in ca. 150 g schwere Patties formen. Anschließend ca. 6 Minuten pro Seite auf dem Grill braten. Den Kerrygold Burger Cheddar nun auf die Patties legen und unter einer Burgerglocke schmelzen.

4. Für das Burger-Topping
50 g Rotkohl in dünne Streifen schneiden und diese in einer Schüssel mit etwas Salz bestreuen und etwas Essig vermengen. Anschließend ein Bund Pak Choi auseinanderpflücken, waschen, mit etwas Öl bepinseln und ca. 5 Minuten auf den Grill legen. In der Zwischenzeit feine Zwiebelringe schneiden und die Buns mit etwas Honigsenf bestreichen. Nun den Burger mit Patty, Rotkohl, Pak Choi, Zwiebelringen und Bacon-Whiskey-Jam belegen.

Zurück
G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Annette Rüppel aus Melsungen

Hot Double Muchacho

Mit doppelt Fleisch und doppelt Kerrygold Burger Cheddar macht der Hot Muchacho Double Burger von Annette doppelt Spass. Und geschmacklich weiß er durch Koriander-Limetten-Aioli und Tortilla-Chips zu überraschen.
Zum Rezept
Zutaten für 2 Portionen:

Für die Burger:
4 Wagyu Patties á 200g
Salz
Pfeffer
1/2 Avocado (in Scheiben)
2 Scheiben Tomaten
4 Scheiben Kerrygold Original Irischer Cheddar mit Chili
Eine Handvoll Rucola
Ein paar Tortilla Chips
1 Jalapeño
2 Burger Buns

Für die Koriander Limetten Aioli:
250ml Sonnenblumenöl
2 Knoblauchzehen
1 TL Zucker
1 Ei
Eine Handvoll Koriander
Abrieb von einer halben Limette
1 Jalapeño

Zubereitung:

1. Aioli zubereiten
2 Knoblauchzehen, 1 Jalapeño und eine Handvoll Koriander fein hacken. Die Schale von einer halben Limette fein reiben. Anschließend Knoblauch, Jalapeño, Koriander und Limettenabrieb gemeinsam mit 1 Ei und 1 TL Zucker pürieren. Nun 250 ml Sonnenblumenöl nach und nach hinzufügen, bis eine homogene Masse entsteht.

2. Burgerpatties grillen
Den Kugelgrill für direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Die Patties nun von jeder Seite bei direkter, starker Hitze für ca. 2 Minuten grillen, bis eine schöne Kruste entsteht und die Patties sich leicht vom Rost lösen lassen. Anschließend die Patties in den indirekten Bereich des Grills wechseln. Nach ca. 7 Minuten die Patties mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 2 Scheiben Kerrygold Original Irischer Cheddar belegen und weitere 2 Minuten bei indirekter Hitze garen. Gleichzeitig die Burger Buns halbieren und die Innenseiten auf dem Grill leicht antoasten.

3. Burger belegen
Etwas Koriander Limetten Aioli auf die unteren Hälften der Burger Buns verteilen. Rucola auf den Buns verteilen und je ein Patty darauf geben. Avocado-Scheiben und Tomaten darauf verteilen und nochmals etwas Koriander Limetten Aioli aufstreichen. Ein weiteres Patty aufstapeln und mit Tortilla-Chips und Jalapeño-Scheiben toppen, bevor als Abschluss die obere Hälfte des Buns aufgesetzt wird.

Zurück
G
e
n
u
s
s
b
a
r
o
m
e
t
e
r
Wähle hier, wie gut dir der Burger gefällt!

Martin Bär aus Abez

Makkaroni

Pasta und Burger? Dass das wunderbar geht, beweist der Makkaroni. Denn statt unseren Kerrygold Burger Cheddar einfach auf dem Patty zu schmelzen, zaubert Martin in seiner Kreation ein unwiderstehliches Mac&Cheese-Topping.
Zum Rezept
Zutaten:

400g Makkaroni
Etwas Kerrygold Original Irische Butter
Etwas Mehl
300ml Milch
100ml Rinderbrühe
150g Kerrygold Original Irischer Cheddar, gerieben
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
Rinderhack
Bacon
Burger Buns
Salat
1 Gemüsezwiebel
Burgersoße deiner Wahl

Zubereitung:

1. Mac & Cheese zubereiten
In einem Topf mit Salzwasser ca. 400 g Makkaroni nach Packungsanleitung kochen und nach dem Abgießen zur Seite stellen. In einem Topf mit Kerrygold Butter und etwas Mehl eine Mehlschwitze herstellen und diese anschließend mit 300 ml Milch und 100 ml Rinderbrühe ablöschen und ca. 150 g Kerrygold Cheddar darin auflösen. Anschließend die vorgekochten Makkaroni hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chilipulver abschmecken.

2. Patties formen
Aus frischem Rinderhack Burgerpatties formen und nach eigenen Wünschen würzen und grillen. Baconscheiben in einer Pfanne knusprig braten.

3. Belag vorbereiten
Das Burgerbun halbieren und die Innenflächen mit Kerrygold Butter bestreichen und leicht anrösten. Salat waschen und eine Gemüsezwiebel in Ringe schneiden. Die untere Hälfte des Buns mit einer Burgersoße der Wahl bestreichen, Salat und Zwiebelringe darauf platzieren und das gegrillte Burgerpatty darauf geben.

4. Burger stapeln
Das Burgerpatty anschließend mit den Mac & Cheese toppen und mit einem Salatblatt, Zwiebelringen und Baconscheiben belegen. Anschließend mit der oberen Hälfte des Buns abschließen.

Zurück

Für perfekte Burger Momente, die verbinden.

Mit freundlicher Unterstützung von:

www.biggreenegg.eu/de

Beim Surfen auf dieser Seite entstehen CO2-Emissionen. Wir gleichen dies über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus.