Kuehe

Unsere Küherund um die Uhr in der Natur

Üppiges Graswachstum und immergrüne Weiden

Die Kühe können täglich kilometerweit laufen und in einer sozialen Herdengemeinschaft leben. Ein durchschnittlicher Bauernhof zählt rund 75 Milchkühe und 55 Hektar- so viel Platz wie gut 51 Fußballfelder.  So verbringen die Kühe fast 24 Stunden täglich, 7 Tage pro Woche und bis zu 300 Tage im Jahr auf der Weide und fressen frisches Gras. Das ist gut für die Kühe und die Qualität der Milch. 

Weide-wahrheit

LAUT UNSEREN WETTBEWERBERN SIND 120 TAGE AUF DER WEIDE GENUG.
LAUT IRISCHEN KÜHEN IST DAS QUATSCH.

Aufgrund des milden Klimas in Irland können die Kühe dort bis zu 300 Tage auf der Weide leben. So können die Kühe täglich kilometerweit laufen und in einer sozialen Herdengemeinschaft leben. Irische Herden gehören zu den kleinsten weltweit – ein durchschnittlicher Bauernhof zählt rund 75 Milchkühe. Sie verbringen fast 24 Stunden täglich, 7 Tage pro Woche und bis zu 300 Tage im Jahr auf der Weide und fressen dabei frisches Gras.

Weide-wahrheit

UM IRLAND RANKEN SICH VIELE LEGENDEN.
DIE VON GLÜCKLICHEN KÜHEN IST WAHR.

Weide-wahrheit

DAS WEIDEMILCH-PRINZIP IST UNVERGLEICHLICH.
DAS ZEIGT AUCH EIN VERGLEICH MIT ANDEREN LÄNDERN.

Uns ist wichtig, dass sich die Tiere wohlfühlen.
Das heißt vor allem: mehr Fokus auf eine gute Ernährung mit artgerechtem Futter und weniger Masse bei der Milchleistung.

Im Gegensatz zu manch anderen Ländern, in denen Kühe oft Hochleistungstiere sind und durchschnittlich bis zu 10.000 Liter Milch im Jahr produzieren müssen, geben unsere Kühe - aufgrund der Grasfütterung - nur gut 5.000 Liter Milch im gleichen Zeitraum.

Weide-wahrheit

89% DER IRISCHEN KÜHE SPIELEN AM LIEBSTEN BLINDE KUH.
GENUG PLATZ HABEN SIE JA.

Eine irische Farm zählt im Schnitt 55 Hektar – also so gut 51 Fußballfelder. So haben die Herden mit ihren durchschnittlich 75 Kühen ausreichend Platz. Unsere Kühe können so täglich kilometerweit laufen, grasen und wiederkäuen. Das ist gut für ihre Gesundheit und die Qualität der Milch.